Ja, der Sommer ist nun endgültig vorbei, die Blätter fallen und draußen wird es trotz Sonne richtig kühl.
Mein beschauliches Schreibplätzchen am See vor der Franzensburg im Laxenburger Schlosspark ist jetzt also ein wenig verwaist. Mit Handschuhen schreiben geht nicht und ansonsten werden meine Finger recht schnell klamm. Künstlerpech.

Das Portal ins Zauberreich

Das geheime Buchprojekt

Der Schlosspark von Laxenburg hat mich übrigens bei meiner Ideenfindung zu meinem geheimen Buchprojekt ziemlich beeinflusst. Es ist ein wirklich schönes Fleckchen Erde, mit all den Rittern, der Rittersäule, dem Turnierplatz, den versteckten Plätzchen, seinen Tempeln und alten Schlössern… Man fühlt sich in eine andere Welt versetzt.

Und dann gibt es dort dieses Tor… das Mitten im Wald steht. Einfach so. Als hätte es früher wirklich einmal unsere Welt mit einer verborgenen verbunden. Als ich sie entdeckt habe, ist mir die Geschichte eingefallen, an der ich gerade arbeite.
Angedeutet habe ich es einmal, aber jetzt ganz offiziell: ich schreibe an einer Geschichte um König Arthur. Es ist eine dunkle Fantasy Geschichte rund um einen drohenden Weltuntergang. Aber mehr möchte ich nicht verraten, nur, dass sie eben in Laxenburg spielt und ich die Gebäude und Besonderheiten dort einfließen lasse (man kann dort in einem Schloss wohnen. In einem Schloss!!! Mitten in der schönsten Natur!!!)

Um möglichst authentisch zu sein in meiner Erzählung, habe ich Bücher über Laxenburg gewälzt, Führungen gemacht (ich kann die Mondscheinführung wirklich empfehlen, gibt es allerdings nur im Sommer!) und war natürlich so oft wie möglich dort.

Gespenstisch und doch faszinierend

Ein König in Laxenburg

Die Burg, die dort steht, ist übrigens ein Nachbau. Also, Kaiser Franz I von Österreich mochte Ritter offenbar genau so gerne, wie ich. Deswegen hat er eine Burg in altem Stil bauen lassen (also ganz untypisch für seine Zeit). Er verbrachte auch gerne die Sommer dort, und – man stelle sich das vor – hat selbst Führungen gemacht.

In der Burg selbst sind wirklich viele Kunstgegenstände aus den verschiedensten Epochen zusammengetragen. Am beeindruckendsten sind allerdings die Glasfenster. Fast 300 Jahre alt und sie erstrahlen schärfer, als so manches Gemälde.

Beeindruckendes Fensterbild

Kein Wunder also, dass mich dieser Ort inspiriert hat. Ob König Arthur dort allerdings auch ein König ist? Hm… 😉 Das gilt es noch herauszufinden. Aber ich verspreche, dass es auch in dieser Geschichte viel Magie gibt und auch ein wenig Romantik.

Legenden von Avalon und dem Jahreskreis

In dieser Geschichte darf natürlich das mystische Avalon nicht fehlen und die Feste des Jahreskreises haben eine entscheidende Rolle für die Handlung bekommen.

Demnächst gibt es mehr dazu, also sei gespannt, denn ich werde bald ein wenig mehr Info auf der Website posten.

Ein König in Laxenburg…

Hast Du ein Lieblingsbuch von König Arthur? Welches?

Ich glaube, ich habe ca. 20 Bücher über König Arthur gelesen, jede anders, jede endet nicht so, wie ich es mir gewünscht hatte. Ich glaube, deswegen schreibe ich diese Geschichte. Ich möchte einfach ein anderes Ende für meinen Helden.
Lass mich doch wissen, welche Bücher Du gelesen hast und wie sie ausgehen.

Ich bin schon sehr gespannt.

Bis bald und lass Dich verzaubern,

 

Willst Du magische Leseschnipsel von mir bekommen?

Hier bekommst Du erste Leseproben aus meinen laufenden Projekten, exklusive Geschichten nur für den Newsletter und natürlich als erstes Informationen zu Erscheinungsterminen und anderen Aktionen!

Deine magische Reise beginnt in Kürze!