Der Jänner ist Geschichte, der Februar wird aufregend! Warum?

Weltportale 2 erscheint!

Am 22. Februar war es soweit, Weltportale geht in die zweite Runde. Zwischen Release Party und Planung für die LBM, die knapp einen Monat später beginnt, gibt es aber noch ein paar andere Dinge, die mir so durch den Kopf gehen. Oder sagen wir … Personen, die mir durch den Kopf gehen.

Blaue Rosen und Träume

Wenn die Geschichten rausmüssen …

Ich weiß nicht, ob ich es schon einmal erwähnt habe, aber … ich plotte nicht. Nein. Meine Geschichten entwickeln sich. Das heißt beim Nacharbeiten oft, gewisse Widersprüche zu lösen, aber es klappt eigentlich Großteils wirklich gut.
Das klingt jetzt für viele vermutlich etwas seltsam und manch anderer Autor wird mich jetzt für verrückt erklären, aber: wenn ich schreibe, ist es so, als würde ich einen Film vor meinem Inneren Auge sehen, den ich einfach zu Papier bringe. Ich beschreibe, was ich sehe, höre, rieche (Geruchsfilm, jaja, ich weiß ;)). Die Emotionen der Charakter sind meine Emotionen. Das äußert sich darin, dass ich wie ein verliebter Teenie grinse, wenn ich eine Liebesszene schreibe. Rote Ohren bekomme, wenn ich eine erotische Szene zu Papier bringe. Und heule, wenn ein Charakter durch meine Feder stirbt.

Oh Captain, mein Captain. Welche Geschichte wohl hinter diesem Seemann steckt?

Wenn eine Geschichte einen in den Bann zieht …

Ich habe oft gehört, dass ich Leser in meine Geschichte reinsauge. Das liegt daran, dass ich selbst reingesaugt werde. Ich lebe diese Geschichte, wenn ich sie schreibe. Ich bin jeder Charakter, spaziere durch die Welt, in der sie leben.
Meine Gedanken kreisen nur darum, wie es weitergeht. Meine Muse formuliert beim Einschlafen noch Sätze, die sie mir in meine Träume mitgibt.
Klingt verrückt? Ein wenig. Aber hey, nicht nur Leser werden von Geschichten in ihren Bann gezogen. Auch Schriftsteller.

Die Ideen für eine Geschichte …

Wann mich eine Geschichte in den Bann zieht, ist immer unterschiedlich. So unterschiedlich, wie das WIE. Mein derzeitiges Projekt entstand nach einem Traum. Von einer blauen Rose. Und zwei Seiten… mehr sage ich nicht 😉
Das davor war der Wunsch, ein bestimmtes Märchen umzuarbeiten und es sollte mit Piraten sein. Als Pinterest (super Inspirationsquelle!!!) dann noch ein passendes Bild ausgespuckt hat, konnte ich nicht mehr an mich halten und habe geschrieben wie verrückt.

Wenn wir schon bei Pinterest sind…

Pinterest hat wirklich tolle Inspirationen. Wenn ich mit einem Projekt starte, sammle ich dort Bilder. Für die Stimmung. Für die Charaktere. Namen. Alles mögliche. Ich verwende nicht alles und manches passt nicht so richtig. Aber es hilft ungemein, wenn ich mal ein wenig hänge (das ist dann quasi Filmpause ;))
Wer mir dort also folgen möchte, ist gerne eingeladen:
So, und jetzt kümmere ich mich wieder um mein Projekt. Denn die Muse hat noch zwei weitere ausgegraben. Die ich wirklich gerne bearbeiten möchte ^^
Außerdem ist bald LBM. Nach der Release Party zu Weltportale 2 gibt es dazu auch noch einen Blogbeitrag. Denn ich habe mir da auch ein wenig was ausgedacht 🙂
Also, bis zum nächsten Mal!

Willst Du magische Leseschnipsel von mir bekommen?

Du hättest gerne Leseschnipsel von mir? Oder willst Einblicke in neue Projekte? Du nimmst gerne an Aktionen rund um die Erscheinung von Büchern teil? Und manchmal gewinnst du auch gerne etwas? Dann bist du hier richtig! Der Newsletter bietet all das, exklsuvi, was du sonst nirgendwo von mir findest. Klingt gut? Melde dich an!*

Deine magische Reise beginnt in Kürze!